Allgemeine theologische Bibliothek — 11.1778 [VD18 90309928]

Seite: 310
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778b/0318
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ZiQ Literarisches Museum.
Die unerträgliche Weitschweifigkeit dieses Vers,
hätte noch schärfere Ahndung verdient, s) A 6.
^eo^r. 6e Kieron. Lobiurüo, Roten!).
6) 16. 6L.Caroloüa6ii mors Rotenduroi^g, id.
Gegen letztere Abhandlung macht der Necens.
einige nicht unerhebliche Einwendungen. Den
Beschluß macht: Pirkheimers Aufsatz eines
Schreibens an Clemens Volkamer, seinen
Streit mit Oekolampadio betreffend.
Im vierten Stück: i) Beschreibung eines
unverglichenen griechisch geschriebenen RvauZe-
Rckarü. Aus der Nürnbergifchen Stadtbiblio-
thek. Es ist wirklich sonderbar, daß allen bis-
herigen Variantcnsammlern dieses in der That
schätzbare Stück entgangen, um desto mehr Dank
verdient der Verf. dieses Aufsatzes für diese über-
aus sorgfältig angestellte Collation, zumal da e§
scheint, als ob der Zutritt zu dieser Bibliothek
nur wenigen vergönnt fey, und also vielleicht in
langer Zeit kein der Sache Verständiger diesen
Codex wieder zu Gesicht bekommen dürfte. Das
Alter dieser Handschrift wird ohngefähr auf 700
Jahre bestimmt, also ins ute oder i2te Jahr-
hundert gesetzt, wobey mit sehr viel Schonung
und mit einer empfehlenswerthen Bescheidenheit
des Dtllher erwähnet wird, der "dies Buch,
"das er nur von außen kannte und füreineHand-
"schrift
loading ...