Hermbstaedt, Sigismund F. [Hrsg.]
Allgemeine theologische Bibliothek: Bibliothek der neuesten physisch-chemischen, metallurgischen, technologischen und pharmaceutischen Literatur — Berlin, 12.1779

Seite: 73
DOI Heft: DOI Artikel: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779/0083
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
einer freyern theologischen Lehrart. ?z
kechumenen wären, auch die Erweiterung deö
Vortrages erweitern. Doch da Hr. Semler den
Verstand dieses Worts etwas anders bestimmt,
so ist dies nur ein Einfall, der die Prüfung und
Ueberlegung unpartheyifcher GotteSgelehrten
verdient.
Wie richtig denkt doch der Hr. V. über den
eigentlichen Werth der Theologie, über die so-
genannten Grundartikel des christlichen Glau-
bens , und den Gebrauch der Vernunft zur
christlichen Lehre und Religion. Da diese Ar-
tikel so sehr viel Aufsehen von je her gemacht ha-
ben, und besonders, seitdem sie mit mehrerer
Freymüthigkeit und ganz partheylosem Geist von
einigen freyeren Theologen geprüft worden, ein
Grund zu wirklicher Verbesserung des Lehrver-
trags und Lehrsystems sind; so will ich mit ein
paar Worten Semlers Gedanken in nuce her-
setzen : i) Theologie muß nothwendig von Re-
ligion, Göttlichkeit und Inspiration Vergött-
lichen Wahrheiten unterschieden werden. Em
Principium, das in jenen sinstern Zeiten des
Pabstthums vergessen, und in unsern Tagen so
gar nicht immer gleich allgemein zur Richtschnur
des Verhaltens der Theologen angenommen wor-
den ist— Das aber doch durchaus vor Augen
schweben muß, wenn man nicht individualische
E s Ueber-
loading ...