Hermbstaedt, Sigismund F. [Hrsg.]
Allgemeine theologische Bibliothek: Bibliothek der neuesten physisch-chemischen, metallurgischen, technologischen und pharmaceutischen Literatur — Berlin, 12.1779

Seite: 75
DOI Heft: DOI Artikel: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779/0085
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
einer kreyern theologischen Lehrart. 75
denn eine Meynung ist, die sich mit jenem eben
so abgeschmackten Saß: die Vernunft muß man
nicht in Glaubenssachen brauchen, sehr gut ver-
einigen lässet.
Mit dem dritten Buch fängt der V, den ei-
gentlichen theologischen Lchrbegriss an. Es ge-
hörte durchaus zu dem Plan, den er sich gemacht
hatte, daß er eine historische Beleuchtung der
Theologie vorangehen lies, über die Hülfsrmt-
tel und deren Verbesserung in unfern Tagen das
Nöchige erwähnte, hevor er in das eigentliche
System eindrang. Dies haben einige unserer
neuern Dogmatiker voraus, daß sie dje schlech-
terdings unentbehrliche Geschichte der Dogma-
tum mit der Beleuchtung der Lehrsätze selbst
verbinden,
Dies dritte Buch fasset sieben Hauptstücke in
sich: i) Bon heilsger Schrift, 2) Samm-
lung der christlichen Lehre aus der Bibel, z)
Bon der Dreyeinigkeit, 4) Von Gott dem
Vater, Schöpfer und Erhalter aller Dinge.
5) Von dem Stande der Unschuld. 6) Von
Gottes Vorsehung und Regierung, 7) Von
der Sünde,
Ein jeder, der das System, das gewöhnli-
chermaßen von dem Kanon und der Göttlich-
keit der heiligen Schrift vorgetragen wird, kennt,
wird
loading ...