Hermbstaedt, Sigismund F. [Hrsg.]
Allgemeine theologische Bibliothek: Bibliothek der neuesten physisch-chemischen, metallurgischen, technologischen und pharmaceutischen Literatur — Berlin, 12.1779

Seite: 127
DOI Heft: DOI Artikel: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779/0137
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
127

Ulrichs Predigten.
Casualreden durch den Druck dem Publikum Vor-
gelege werden müssen, ist eine andre Frage. Es
giebt, sonderlich in solchen Häusern, wo abgelebte
Soldaten und eine Menge der schlimmsten Kran-
ken bey einander wohnen, so individuelle Fälle,
daß man dieselben auf andre nicht wohl anwen-
den kann- sie oft nicht einmal bekannt machen
muß, und das sowohl aus moralischen als politi-
schen Gründen. Der berufene Seelsorger solcher
Elenden muß sich allerdings in ihre besondre
Situationen hineindenken, und seinen Religions-
Vortrag darnach bequemen. Was für einen
Beruf er aber habe, solche ganz besondre Casual-
predigten mit ihren Faktis dem Druck zu über-
geben, können wir nicht einsehen, es sey denn,
daß der Prediger schon ein alter, sehr erfahrner
Mann sey, der durch eine sehr vorsichtige, genaue
und gewissenhafte Amtsführung sich nach und
nach Regeln der Klugheit gesammlet, und die sei-
nen jünger» Brüdern mittheile, ja überhaupt
dadurch das Studium des Menschen bereichere.
Solche wichtige Fakta und besondre Klugheits-
regeln haben wir aber in dieser Sammlung Nicht
wahrgenommen, können sie auch von einem jun.^
gen Prediger nicht erwarten. Eben deswegen
aber hätten wir dem Hrn. Vers., wenn er vor-
her das Publikum um seine Meynung befragt
hätte,
loading ...