Hermbstaedt, Sigismund F. [Hrsg.]
Allgemeine theologische Bibliothek: Bibliothek der neuesten physisch-chemischen, metallurgischen, technologischen und pharmaceutischen Literatur — Berlin, 12.1779

Seite: 203
DOI Heft: DOI Artikel: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779/0213
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
vom verheissenen Königreich. 2OZ
gekelterten Menschen) aus der Kelter heraus,
(der Tiefe nach bey der Kelter selbst) bis an die
Zäume der Pferde, 1600 Feldwegs weit, (folg-
lich erstreckte sich der Blutbach Z4 bis 48 deut-
sche Meilen weit, und mochte also um ein nam-
haftes über die Gränzen des jüdischen Landes hin-
ausgehn). Und das Meer (worin seit der Sünd-
siurh sehr viele Menschen begraben worden sind)
gab die Todten, die darinnen waren, und der Tod
(Verwesungsort, Grab, Erde, der Geist der
Verzehrung, der die Leiber gefressen) und der
Todtenschlund ( Seelenbehältniß, des Todes
Buch, oder Inwendiges, ebenfalls in der Erde,
noch tiefer als das Grab, welche zwcy Oerter
meistens zusammen genennt, oder wenigstens also
verstanden werden, weil sie nicht ferne von einan-
der sind) gaben die Todten, welche in ihnen wa-
ren, (welches alfo keine geistliche herrliche Auf-
erstehung, wie bey jenen, sondern ein Heraus-
werfen, Hervcrgehen, Hervorkriechen mit Fleisch
und Bein ist, wie sie vorher gehabt. Auch die
im Lebensbuch nicht ausgenommen, weil solche
nie kein überwiegendes geistliches Leben gehabt;
sondern mit Angst und Noch dem Feuer entrin-
nen, und die eigentlich Gerettete, im Gegensatz
gegen diejenige sind, welche Herrlichkeit und Kö-
nigreich erlangen, und erst durch Lebenswasser
und
loading ...