Hermbstaedt, Sigismund F. [Hrsg.]
Allgemeine theologische Bibliothek: Bibliothek der neuesten physisch-chemischen, metallurgischen, technologischen und pharmaceutischen Literatur — Berlin, 12.1779

Seite: 232
DOI Heft: DOI Artikel: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779/0242
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
-Z2 Zur Beförderung des nühl. Gebrauchs
Lehre Jesu ein grösseres Gewicht und Fruchtbar-
keit erhalten, daß besonders die Verheissung von
Vergebung der Sünden weit stärker zur Beru-
higung und Heiligung der Menschen wirken wür-
de, wenn ste»ls eine Folge des Todes Jesu vor-
getragen und etwa eben so an selbigen geknüpft
würde, als ehemals die Erlassung gewisser kirch-
licher und bürgerlicher Strafen nach dem Gesetz
Moses an vorgeschriebene Versöhnopser gebun-
den war — Folglich bliebe nach dieser Vorstel-
lung die ganze Stellvertretung Christi etwas un-
eigentliches; der Vortrag dieser Lehre zeugte von
einer gütigen Herablassung Gottes zu der Sinn-
lichkeit der Menschen, die durch dieß Mittel
mehr zur Aufmerksamkeit auf Gottes Vakerliebe,
zur innigsten Werthschäßung eines so verdienten
Erlösers und zur willigem Folgsamkeit gegen sei-
ne Vorschriften bewogen werden sollten; und so
wäre man am Ende doch ohngefehr da, wo sich
Hr. Teller befindet, und für den gewöhnlichen
Lehrbegriff wäre dadurch im mindesten nichts ge-
wonnen.
Man kann diese ganze Vorstellung durch eine
Vergleichung noch deutlicher machen, welche
zwar nicht unbekannt ist, auch noch neuerlich in
einer gelehrten Zeitung angeführt wurde; die
aber doch hier eine Wiederholung verdient, Man
nehme
loading ...