Hermbstaedt, Sigismund F. [Hrsg.]
Allgemeine theologische Bibliothek: Bibliothek der neuesten physisch-chemischen, metallurgischen, technologischen und pharmaceutischen Literatur — Berlin, 12.1779

Seite: 343
DOI Heft: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779/0353
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
sonderlich kleinerer Schriften. 34z
-es Geistes angenehmere Nahrung werden, als
in dem Französischen, wo der Stil nicht immer
der beste ist. Das eine hätten wir wohl ge-
wünscht, daß eS dem Hrn. Ueberseßer gefallen
hätte, hie und da durch einige Anmerkungen
theils gewisse unbestimmte und vage Ausdrücke
in ein helleres Licht zu sehen, theilö über manche
Materien seine eigene Gedanken zu sagen. Doch!
das kann in den folgenden Theilen nachgeholet
werden. Nun zur Sache.
Das ganze erste Buch handelt von der Re-
ligion. Es hat drey Kapitel: 1. Von Gott.
II. Vom Atheisinus. III. Vom Christenthum
und von den göttlichen Schriften.
Sobald man nur immer den Endzweck des
Buchs selbst vor Augen behält, daß es nehmlich
eine Sammlung merkwürdiger Belehrungen neue-
rer Philosophen über wichtige Gegenstände der
Philosophie und Theologie, mithin eine Quint-
essenz, oder der Nervus ihrer Sentiments fcyn
soll; so werden auch die Klagen über Kürze in
Gedanken und im Ausdruck verschwinden. In
dem ersten § werden die Beweise für das Da-
seyn Gottes, die aus der Ordnung, Überein-
stimmung, und den Absichten der Schöpfung
hergenommen sind, enge zufammengedrängt.
Aber das enge Kleid verunstaltet doch den ganzen
P 4 Körper
loading ...