Allgemeine theologische Bibliothek — 13.1779 [VD18 90309928]

Seite: 211
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779a/0221
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Litteratur. Dritter und vierter Theil. 2n
Journale gegeben; ferner eine Beschreibung, die
eben derselbe dem Hrn. Pr. White in Oxford
davon mitgetheilet hat; sodann einen Auszug
eines Schreibens des vorgedachten Hrn. I. B.
Branca an Hrn. Bruns, eben diesen Codex be-
treffend; und führt zuletzt aus diesem Codex, da-
mit man ihn desto besser beurtheilen könne, ein
paar Stellen (Jes. IX. 5,6 und Dan. IX. 24 - 27)
an, die Hr. Bjömst. dem Hrn. White in einer
Abschrift mitgetheilt hat, denen sowohl Herr
Bruns, als der Herausgeber des Repertoriums
einige schätzbare Anmerkungen beygesüget haben,
die aber keinen Auszug verstauen. Hr. Eich-
horn hat den Liebhabern der oriental. Litteratur
in Deutschland einen sehr wichtigen Dienst gelei-
stet, da er (Xr. V.) das welches Hr.
Joh. Bernh. de Roßi von diesem hexaplarischen
Werke im vorigen Jahre zu Parma auf 2 Bogen
in gr. 4to herausgegeben hat, hier dem wesent-
lichen Inhalte nach hat abdrucken lassen. Denn
daß er statt Estrangelo gewöhnliche maronitische
Schrift genommen, und bey dem von Hrn. de
Roßi zur Probe vorgelegren ersten Psalm, statt
der 6 Kolumnen, bloö den syrisch-hexaplarischen
Text mit der lar.Uebersetzung und den Anmerkun-
gen des Hrn. de Roßi geliefert, hingegen den
hebr. Text, die griechisch - alexandrinische und
O A Erpe-
loading ...