Allgemeine theologische Bibliothek — 13.1779 [VD18 90309928]

Seite: 216
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779a/0226
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
2i6 Repertorium für bibl. und Morgenland,
versprechen hat; doch ist Hr. B. so glücklich ge-
wesen, ganz ausgearbeitete Anmerkungen über
i Mos. darunter zu finden, welche er hier
bekannt macht, auch hie und da einige eigene An-
merkungen hinzugefüget hat. Man kann aus
dieser Probe sehen, mir wie vielem Fleiß und
Sorgfalt Grabe gearbeitet hat, und wird um desto
mehr eö bedauren, wenn aus seinen vorräthigen
Papieren weiter nichts sollte genutzt werden kön-
nen ; indeß wird auch dieser kleine Beytrag einem
kritischen Bearbeiter derl.XX immer sehr wichtig
seyn, doch würde wohl ein genaues Nachschlagen
der angeführten Stellen, wozu Hr. Bruns keine
Zeit gehabt hat, unumgänglich nothwendig seyn.
S^l. Umschreibende Uebersetzung und
Erklärung einiger schweren Stücke des Briefs
Pauli an die Galater. Hr. Stroth, der sich
am Ende als Vers, genannt hat, liefert hier eine
Probe, die in uns den Wunsch erregt, mehrere
Stücke der Paulinischen Briefe auf eine gleiche
Weise von ihm bearbeitet zu sehen. Er hat fich
das 2te und zte Kap. des Briefs an die Galater
gewählt, welche er nicht blos übersetzt, sondern
umschrieben hat, doch so, daß er nicht nach der
schlimmen Art vieler Paraphrasten seine eigene
Gedanken mit eingewebt, sondern nur der Dun-
kelheit, die aus dem concisen Styl des Apostels
ent-
loading ...