Allgemeine theologische Bibliothek — 13.1779 [VD18 90309928]

Seite: 250
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1779a/0260
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
250 (^t9.loZU8 ?ro5. LalllienL

/s/^, 1778. i Aiphab. 7 Bogen
in Ocrav.
^sse Universität Basel hat von ihrer Stiftung
an bis auf unsere Zeit immer einige sehr ge-
lehrte Männer in den verschiedenen Sprachen
und Wissenschaften, die daselbst getrieben wer-
den, zu Lehrern gehabt; daher die Nachrichten
von ihrem Leben und ihren Schriften, welche hier
mit vieler Sorgfalt gesirmmlet und in einer ziem-
lich guten Schreibart abgefaßr sind, den Liebha-
bern der gelehrten Geschichte nicht anders als sehr
angenehm seyn können. Der ungenannte Ver-
fasser derselben hat nicht nur dasjenige, waö be-
reits davon bekannt, aber in vielen Büchern zer-
streuet ist, sich gut zu Nuhe gemacht; sondern
er muß auch, wie man aus einigen Stellen siehet,
in der dasigen Bibliothek manches, was noch
nicht gedruckt ist, gefunden haben, welches er
hin und wieder hat brauchen können. Wie ec
dasjenige erfahren habe, was er von den vor-
nehmsten Lebmsumstandcn der noch lebenden Her-
ren Professoren meldet, läßt sich leicht vermuthen.
Es wäre gut gewesen, wenn er selbst in einer
Vorrede etwas von diesen ihm eigenen Hülfs-
mittcln gemeldet hätte, damit man wüßte, was
man eigentlich denselben zu danken habe; weil
aber
loading ...