Allgemeines kritisches Archiv — 1.1777

Seite: 21
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777/0039
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
21

bt lenen Volkvliedersangern, die nicht Bürgers
Herz, Kopf und Kenntnisse haben, gar sehr er-
wogen zu werden! — Das Titelkupfer stellt
Mstr Wunderlich vor, wie er in einer sternhel-
len Nacht, in der Nachbarschaft des Dorfes
Melau, unfern Dessau, spucken geht, Mein
ganzes Herz warL gerührt, als ich die Kirch-
fpiße sah:
Wo ich den Lenz des Lebens zngebracht,
Und bey'in Geräusch von kleinen Wassergüsscn
Auf einen Reim für Sylvien gedacht!
Aocr ;u Dessau magMstr Säuberlich selbst
es verantworten, wo er die Anekdoten her hat,
daß Msr Wunderlich für Fürst Joachim
Ernst — ebenden, der seines heransgcgebe-
uen Gebets buchs wegen bekannt ist — daS
neue §n-d von Kayserl. Majestät gesungen, wie
sie die Franzosen ^ckriegt hat.
(KüniLSb. Zeit.
Noch A. 1776 ist zu Vern bey der typogra-
phischen Gesellschaft, die mit der Verlegerin
Vandenhcek sich hierüber einverstanden hat, ei-
ne neue und eilfte vom Verfasser selber besorgte
Auflage
des Versuches schweizerischer Gedichte
vr m Hrn. von Haller
herauegekommen. Sie ist Oktavseilen stark,
B > sauber
loading ...