Allgemeines kritisches Archiv — 1.1777

Seite: 139
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777/0157
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
war, in der Hofmmg, daß sie dieseömal statt,
einer Rezension, sich mit dieser Erzählung wer-
den begnügen lassen.
(Hamb. N.Zeit. iterDeyt.)

Die Lais von Smyrna / oder Nachrich-
ten von dem Leben der Psycharion.
Ein erotisches Fragment. Nach dem
Griechischen der Nicarette, aus einem
Manuskript in der Bibliothek des
Lord — -- übersezt. Smyrna
1776. 8-

Man hat gesucht, die Anriquarier (leider,
eine sehr abnehmende Classe von Gelehrten)
lächerlich zu machen, weit sie, wie man sagt,
in Athen und Rom besser zu Hause waren, als
in ihrem eignen Vaterlande. Aber es war
denn doch nicht ganz umsonst, daß diese Man-
ner sich durch ihre Einbildungskraft so völlig
in jene Zeiten und unter jene Völker versez-
ren- Wir haben ihnen doch manche nicht zu
verachtende Kenntnisse zu danken. Gegen-
wärtig kömmt da ein Geschlecht von jungen
süßen Schwätzern auf, die sich das Ansehn ge-
ben, daß sie in Griechenland so bekannt wa-
ren, als ein gewisser Stutzer in Paris. Zn
dem Ende erzählen sie uns eine Menge von
DuWN,
loading ...