Allgemeines kritisches Archiv — 1.1777

Seite: 185
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777/0203
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
selbst — denn eö ist als Geschichte behan-
delt, — fängt sich mit einer Schilderung des
Zustandes von Europa, der Nationalfchulden
in England, und der übergroßen Macht Ruß-
lands an. Das keursche Reich ist sammt den
Oesterreichischen Landen an das Haus Preußen
durch Vermählung gekommen, Kaiser Fried-
rich aber ist ein schwacher Prinz: in Frank-
reich regiert Carl der Zehnte, schlau und tapfer.
Rußland besizr Schweden und Dännemark:
Portugal steht unter Spanien: in Venedig
ist ein König. Rußland fällt in England ein,
die Russen werden zurück getrieben, und zu
Wasser und Land geschlagen. Georg VI lan-
det in Flandern, schlägt Karl X, macht Frie-
de, baut eine neue Stadt in England, hilft
den Künsten und Wissenschaften auf, rettet
den Kaiser und Wien, greift aufs neue Frank-
reich an, rückt in Parisein, erobert es end-
lichganz, wird rum König in Frankreich ge-
krönt, und macht dasselbe frey und glücklich.
Diese höchst unwahrscheinliche Geschichte ist
gleichwohl so schön geschrieben, und so wohl
übersezt, daß man sie nicht ohne Vergnügen
lesen kann; es gehört aber viel Kenntniß
von Englands Umständen dazu, um die Sa-
tyrs zu goutiren.
(Ieuaische Zeit- 7teS Stück.)

M 5
loading ...