Allgemeines kritisches Archiv — 1.1777

Seite: 357
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777/0375
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z57

thun kann. Sie zeigt nicht allein die Strafbar-
keit des Selbstmords auf eine überzeugende Art;
sondern sic stellt ihn auch, als einen Zusammen-
fluß der schwärzesten Verbrechen dar, und
laßt keinen Schatten von Grund für ihn übrig.
Nach ihrem Unterricht ist man verbunden, jede
Art des Selbstmords mit größtem Abscheu zu
meiden, an andern aber ihn immer Liebesvoll
zu beurtheilen- Auch giebt sie die kräftigsten
Nathschlage, sich vor dem Selbstmorde zu sichern.
Ein unaussprechlich großes Verdienst um die
Welt! — Dies ist die Substanz der sieben
Abschnitte dieser Schrift: i) Von der christ-
lichen Liebe zum Leben; 2) Bestimmung,
was Selbstmord sey. g) Abscheulichkeit
und Strafbarkeit des Selbstmords; 4)
Widerlegung der Einwürfe; 5) Pflichten
des Christen hiebey; 6) Wohlthätigkeit
dieses christlichen Unterrichts; und 7)
Rachfchläge die Triebe zum Selbstmorde
zu verhindern; und wenn ste sich regen/
sie zu unterdrücken.
(Zug zu den Gvtt. Anz.Stück )
In der Druckerey der Encyclopädie zu Li-
vorno, Noo io äel Oalileo. 10z Oktavs.
Mil dem Brusibilde des Galiläus, in der
Manier eines alten Griechen. Ist mit viel Lebr
3 3 haf-
loading ...