Allgemeines kritisches Archiv — 1.1777

Seite: 439
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777/0457
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
und das Frauenzimmer, das ein bischen über
Romanen erhaben ist. Herr Professor Shroekh
hat Anmerkungen hinzugethan, ohne im Texte
etwas zu andern; auch har er die Geschichte in
Zeiträume nach den herrschenden Hausern abge-
theilt. Ueber die Unbequemlichkeit dieser Ab-
teilung machen wir keine Anmerkung, da Herr
S- sie selbst einsieht; aber sie ist einmal einge,
führt — von denen, die den Geist der Geschichte
nicht hatten. Die Anmerkungen sind mit gros-
sem Flerß und Geschlchtökenntniß gemacht. Sie
sind zum Thcil weirlauftig, und erzählen Ge-
schichten, die G- nur kurz berührt, oder über-
gangen hatte, umständlicher, oder berichtigen
und untersuchen dieselben. Am Ende der Ne-
gierungen der Könige aus dem Hause Tudor
und Stuart findet man die meisten. Seit den
Zeiten der Königin Anna sind sie sparsamer.
Schade ists, daß Herr S. mancher wichti-
ger Hülfsmittel entbehren muste, die er gewiß
nützlich gebraucht hätte; z. E. die Parlements-
akten, Rymers, Macphersaus, und andere
Sammlungen; von dem, was er besaß, hat er
den besten Gebrauch gemacht.
(Hamburg. N. Zeit. »4tes Stück )
RsrliniiLlies liccersrilLkes Woclisnklscr.
Lerlin, 1776. L!rlterLsnct
Ec 4 m
loading ...