Allgemeines kritisches Archiv — 1.1777

Seite: 454
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777/0472
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
454

ist, seyn sollte, der suche daun immer die
Schuld bey sich selbst und nicht bey seinem
Land noch dem Fürsten.
Bey dieser ernsten und reinen Gesinnung
hält sich gleichwohl die Landcommission voll-
kommen überzeugt, daß sic keinen Himmel auf
Erden erschaffen, nickt alle Hügel lind Berge
eben machen, am wenigsten mit dem Zauber-
stab in der Hand eine Wüste schnell in ein Pa-
radies verwandeln werde.
Man müßte den Menschen und insbeson-
dre die Menschen dieses Landes, ihre perrisi-
cirte Denkungsart, ihren eisernen Hartsinn
gegen alles Neue und Ungewohnte, die scha-
denfrohe Freude so vieler, denen aus Unwis-
senheit , Faulheit und Eigennutz der Unter-
gang jeden guten Gedankens allemal lieber,
als dessen Gedeyhen, ist, die Tagelöhnermäs-
sige Gesinnung, so vieler andern, denen vor
allem, was ihnen etwa mehr Arbeit machen
möchte, schon in voraus grauet; man müßte
endlich die fühllofe Harte und Gleichgültigkeit
so vieler Menschen, gegen ihr eigenes und
noch mehr gegen das Beste ihrer Nebenmen-
fchcn nicht kennen, (derer in der Verfassung
eines Landes und den Localumständen liegenden
vielen Schwürigkeiten nicht zu gedenken) wenn
man nicht bey dem thäkigsten und wirksamsten
Eifer, Hindernisse ohne Zahl voraus sähe.
Felsen zu sprengen, har die Landcommission
weder
loading ...