Allgemeines kritisches Archiv — 2.1777

Seite: 106
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777a/0122
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
106

alle die kleinen Familicuauftritte im Mentorschen
Hans, und alle Unterhaltungen seiner Freunde
mit den lieben Kleinen, so naiv, unterhaltend
und wahrscheinlich, daß man schwören sollte, kein
Buch zu lesen, sondern die Geschichte einer gir-
ren Familie selbsten mit anzusehn, und an
allen ihren kleinen Begebenheiten Theil zu neh-
men. Und doch sind die Gespräche der Mentor-
scheu Freunde mit den Kleinen nichts minder denn
unwichtig, affeknrcn auch den seynsolleuden Kiu-
derstil nicht, der die Männer, die doch einmal
die Bücher schreiben, gerade so übel kleidet, als
hier im Tikelkupfer des zweykeu TheilS die klei-
ne Lottge die Brille des Magisters; sondern
haben einen gesczten, männlichen und wahrhaft
didaktischen Ton, der sich zwar zum Stammeln
des Unmündigen herabläßt, aber doch darum
sich sehr hütet selbsten zu stammeln. — Ich
hoffe vielen Lesern dieser Blatter keinen geringen
Gefallen zu rhun, wenn ich ihnen noch die Mit-
tel der Bücher hrnfehe, so M- Philoteknoö, in
der lezten Messe für seine liebe Kleinen kaufte,
vielleicht daß mancher begüterte Vater, auch noch
jehund nach der Messe seinen Kindern mit einem
oder denen andern erfreuet. Es waren aber fol-
gende: Unterricht eines Vaters für Kinder über
die Natur und Religion, von Herrn Abraham
Trcrnble^; Naturlehre für dieIugend vonHrn.
Ebcre; Geographie für Kinder von Le¬
sebuch zum Gebrauch in Landschulen von
chow, Lehren für seine Kinder von percwal/
in
loading ...