Allgemeines kritisches Archiv — 2.1777

Seite: 135
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777a/0151
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Mr Ehrerbietung gegen seine Verdienste gespro-
chen ) und die heiligen Väler, (zumal die spä-
lern) Bonrdaloue, Maßillon re. hatten nicht
immer den besten Geschmack. Wiheley, An-
tirhesensucht, Deklamation vertritt bey ihnen oft
die Stelle der Gründe. — Hl. Hauptstück:
Von dec Wahl einer erbaulichen Materie, oder
des Hauptinhalts einer geistlichen Rede. Wieder
Tert behandelt werden soll? sucht man vergeb-
lich. Die Beyspiele von Hauptsätzen und ih-
ren Einrheilungen, meistens aus den Franzosen,
sind nicht immer die besten. Wie nothwendig
eine gesunde Exegese sey, auch wenn man mit
den Äugen der Väter die Bibel lesen muß,
kann das Beyspiel der Müterie zu einer Weih-
nachtspredigt (S. 127) beweisen; „ Wie rüh-
„ rend wäre eö, wenn bey den Umständen der
„ Geburt des Kindes Jesu angemerkt würde;
„ er wäre geboren worden. 1. — wo? — iu
,, einem verächtlichen Stalle. II. Wann? —
„ zur kältesten Zeit. Und III. in der äusser-
„ sten Armnlh." — IV. Hauptstück: Von
der Erbauung des Verstandes durch Beweise.
V. Hauptstück: Von der Erbauung des Wil-
lens durch Beweggründe. Die Religion ist ei-
ne Sache des Herzens; der Verstand muß nicht
nur aufgeklärt, es muß auch das Herz gerührt
werden. Nur, daß etwa nicht, nach dem Bey-
spiel der römischen und griechischen Redner, nach
Lenen sich Chrysosiomus bildete, zu sehr auf die
Einbildungskraft lHSgearbeitet wird. — VI.
I 4 Haupt-
loading ...