Allgemeines kritisches Archiv — 2.1777

Seite: 146
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777a/0162
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Georgl, Mitglied der Berlinischen na-
turforschenden Gesellschaft, 2 Theile,
in fortlaufender Seitenzahl/ Peters-
burg/ 1775/ bey der Kaiser!. Akade-
mie der Wissenschaften/ gr. 4» 4 Al-
phabet 17 Bogen.
Auch dieses Werk verdiene den in gleicher
Absicht gerhanen Reisen dec Herren, Pallas,
Gmelin und Lepechin beygefügc zu werden.
Nur zu bedauren ist, daß der Hr. Vers, aus
Mangel eines Zeichners, auf seinen Reisen diese
Bemerkungen nicht mir vielen Kupferstichen
versehen können. Hr. G. ward anfänglich dem
kränklichen Hrn. Falke nachgefchickt, und nach
dessen Zurückrufung kam er unter die Expedition
des Hrn. Pallas, wo man ihn zu einer Neben-
expedition gebrauchte, weil Sibirien für den
leztern zu weitläufig ward. Eigentlich waren
physikalische Bemerkungen der Gegenstand fei-
ner Reife; allein, fein Geschmack trieb ihn an,
auch andre, und was besonders die Nationen
anbetraf, zu machen. Die erste Reise, welche
hier beschrieben wird, nimmt nach der gedachten
Zurückberufung des Hrn. Falke, ihren Anfang,
da Hr. G- den 22sten Februar 1772, diesen
Gelehrten in Tompsk verließ, und in wenig
Tagen den Hrn. Pallas in Krasnojarsk antraf.
Von hier gieng er auf Irkulzk, um in diesem
Jahre den Baikal zu umschiffen/ und die Merk-
würdig-
loading ...