Allgemeines kritisches Archiv — 2.1777

Seite: 188
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777a/0204
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
i88

vsr, welches bisher lüstet'S hieß, heißt nun auf
einmal im siebenden Vers: schwellt es die
Brust Ist das Treue des DlchterübcrseßcrS
seinen Autor so zu verhunzen? so die Perioden
umzuschaffen, und in ein und derselben Periode,
ein einzig lateinisches Work, gerade das, von
dem die ganze Construklion abhangt, so sehr
vielfach zu geben? (denn unten v. 9. da über-
sezt er's wieder lächelt) —
ko//ere , sieht er endlich sich
hochgeehrt — 8i proprio horroo
(juici<^ni6 cio I^ib)-ci8 srei8; die bei¬
den Hauptwörter des wunderschönen Gemahls
des, wie verhunzt! Jenem lächelt sein Schatz,
den er von Lybyens Tennen holt und damit ei-
gene Schemen füllt- (Im Vorbeygehn, liebe
Leser, die Übersetzung ist poetisch, und obiges
waren zwo ganze Zeilen; könnt ihr wohl hören,
daß es Choriamben sind?) — v. iL. Lock-
ten Schiffer umsonst, ein Einschiebsel, so
überftüßig und unsinnig, als irgend ein's seyn
kann. G^pria, Cyprische Balken;
nun ja, so steht in» Vekabclbüchlein, 7'r ^r dec
Balken! allein mit der zugefügten Note macht
es einen seltsamen Kontrast — ?auiclu8
ängstlich! — ^lriLnm , noch voll
vom schreckenden Süd. —- Ocium ec oppieii
lauclgc rura stui, —- seine ruhige Stadt! Nicht
doch! keucht oppicli kui orium ec rura, d. i.
ociolä rura oppicli, oder villas (^ug8, ttk o^'o-
/e u/taM in vicinia oppi6i üii kets
LX3L-
loading ...