Allgemeines kritisches Archiv — 2.1777

Seite: 271
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777a/0287
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
(Leipj. N. Eel. Zeit, i7tes St.)

cnerLnes mr res cc^uarions 6ärermine?8,
pour servil tto üücs 6^ cie cievLloppLMLnc
su inämoirL lür le meme objec, von dem
nemlichen.

Ohne Benennung des DruckortS sind 1775
keilellioni su§li o^§ecri upprenlrbilj,
lui Lo^umi, solle co§ni^jons
um3ne per rapporco alle UinZue
erschienen. 114 S. in Ouart. Der Verfasser
will das Verhältnis der menschlichen Sprachen
zu den äussern Gegenständen, die in unsere
Sinne wirken, zu den Begriffen der Men-
schen von eben diesen Gegenständen, endlich
zu den verschiedenen Sitten, Gewohnheiten,
Urrheilen und Leidenschaften verschiedener Völ-
ker und Zeitalter bestimmen. Er ist aber un-
vollständig in seinen Untersuchungen, unbe-
stimmt im Ausdrucke, und hat, wie fast alle
neuere Schriftsteller seines Volks, einen zu
grossen Hang zu sonderbaren Meynungen, wo-
rin» man in Italien vorzüglich den Werth und
das Interesse philosophischer Werke zu setzen
scheint. Alle erschaffene Dinge, (sagt er,)
sind durch unveränderliche Gesetze physischer
und m-rall'tcher Bewegung einander ähnlich,
aber
loading ...