Allgemeines kritisches Archiv — 2.1777

Seite: 419
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777a/0435
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
durch zum Bauholze dauerhafter zu machen,
und gezeigt, daß es schädlich sey. Ob es gut
sey, daß ein Landesherr emLiebhaber derJagd
sey. Verschiedene erörterte Rechtsfragen in
Forstsachen. Das Vorurtheil, nach welchem
ans gepflanzten Eichen, welche schon i und x
Zoll im Durchmesser haben, keine langschaftige
Bauholzstämme würden, wird gründlich wi-
derlegt. Die Walddistel, welche einige für
die Eichen schädlich halten, nennt der Ver-
fasser mit Recht den Eichen nützlich. Vom
Anbau der Weichselbeeren. Von den Ursa-
chen des wohlfeilen Holzpreises; vom Forstun-
kräureru. Im zwevtcn Abschnitte giebt der
Herr Verfasser lehrreiche Anmerkungen und
Zusätze zu den im Forstwesen nutzbaren Bäu-
men, und zeigt endlich, wie eine Holzung
raxirr, gecheilk, und deren jähriger Nutzung
Forstmässig bestimmt werden müsse.
(Leip;. Gel. Zeit. 21 Ct.)
^6.
Von den Gemeinnützigen Betrachtungen
der neuesten Schriften, welche Reli-
gion , Sitten und Besserung des
menschlichen Geschlechtes betreffen, die
Herr D. Seiler zu Erlangen in Ge-
sellschaft mit andern Gelehrten heraus-
giebt, haben wir nun den ersten Jahr-
D d 2 gang
loading ...