Allgemeines kritisches Archiv — 3.1777

Seite: 78
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777b/0096
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
78

betreffend, wie auch Aktenstücke verbunden wer-
den, die unsre Zeitungen übergehen oder ver-
stümmelt mittheilen. Vielleicht erhalten wir
auch eigne Aufsätze von Hn. Ebeling. In die-
sem ersten Stück lesen wir eine von einem sei-
ner Freunde verfertigte Übersetzung der berühm-
ten, in zwey Jahren neunmal aufgelegten
Schrift des D. Richard Price über die Na-
tur der politischen Freyheit, über die Grundsä-
tze der Regierung, und über die Rechtmäßigkeit
und Nützlichkeit oder Schädlichkeit des Kriegs
in Amerika. Es ist eine der gründlichsten Ver-
theidigungen der Kolonisten. Vorausgeschickt
sind die bekannten brittischen Grundsätze von
dec Natur der Freyheit, besonders der politi-
schen, von der Negierung, und von der Gewalt
eines Staats über den andern. Der Doktor
beweist vornemlich diese Sätze: ein Staat ist
nur dann frey, wenn er durch seinen eignen Wil-
len regiert wird; ein Land aber, das der Gesetz-
gebung eines andern Landes unterworfen ist, oh-
ne dort Stimme zu haben, oder etwas dagegen
erinnern zu dürfen, wird nicht durch seinen eig-
nen Willen regiert, ist folglich nicht frey. Die-
se Sätze und ihre Folgen wendet er nun aufden
sezigen Koloniestreit der Britten an, und sucht
erst zu zeigen, daß die Macht, die der König
oder das Ministerium durch gegenwärtigen
Krieg über die Nordamerikaner erlangen will,
keine rechtmäßige Macht, daß folglich auch der
ganze Krieg unrechtmäßig sey. Dabey werden
aller-
loading ...