Allgemeines kritisches Archiv — 3.1777

Seite: 120
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777b/0138
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
begangene Fehlers mit Dank. Gerade eine
Urkunde, Luthers Schreiben benm Aurifaber
I. 77. oder im XXI. Höllischen Theil S. 598.
die ihn dafür verwahren sollen und können, hat
ihn dazu verleitet, indem er sich ihres JnnhaltS
nicht genau erinnerte. Er kann sich nicht ent-
halten, seinen Wunsch zu äusern, daß Hr. Str.
eine Ausgabe von M. locis mit kritischen Ver
gleichungen veranstalte, wodurch eine vorrr^ -
liche Geschichte der Einsichten dieses Lehrers von
Teutschland in die Theologie entstehen müste.
Die zweyte ist: Churjachststhe Vistta-
tionsartlkel vom Jahr r 527. und 1528- la-
teinisch) und ceursch) verfasset von Philipp
Nllelanchthon, und mrt einer historischen
Einleitung herausgegeben, 64. g2. und 96.
S- in Oktav. Die Artikel selbst sind bekannt.
Ihrem allergrößten Theil nach sind sie ein Lehr-
buch, darinnen von den wichtigsten Religions-
lehren den Pfarrern und Schnldienern, Vor-
schriften erkheitc werden. Ob sie gleich ehemals
hausig und nicht ohne Veränderungen, an de-
nen Luther auch einigen Ankheil genommen,und
fast in allen Sammlungen von Luthers Schrift
gedruckt worden, so sind sie doch itzt einzeln sel-
ten zu haben. In der Geschichte dec evangeli-
schen Dogmatik sind sie sehr brauchbar, undwe-
ten ihrer Gelindigkeit berühmt. Eine Ver-
bleichung derselben mit dem großen Cakechismo
D« L. würde hier noch manches Nützliche encde-

O
loading ...