Allgemeines kritisches Archiv — 3.1777

Seite: 273
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777b/0291
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
273

k>L>-
London. Hawes und andre haben A.
l?75 zwey neue Auflagen der Werke des
Wundarztes Percival Pott herauegegeben:
die eine in Quart, die andere in fünf Ocrav-
Banden, die wir mit 'den einzeln herauege-
kommenen Werken des Mannes verglichen ha-
ben, und hier anzeigen. Im ersten Theil
handelt Herr Pott zuerst on rupwres. Die
neue vierte Auflage diefeö Buches ist nach der
Auflage des Jahrs 1771 abgedruckt, und ziem-
lich vermehrt. Wir zeigen nur einige wenige
Vermehrungen an. Wider die Schriftsteller,
die aus Büchern ihre anatomischen Bücher
schreiben. Cheselden habe die Muskeln des
Bauches unrichtig beschrieben, und nichts sey
an den drey Ringen wahr, allerdings gehe die
Saamenschnur unter dem innern schiefen
Muskel weg (ganz richtig,' aber waren denn
nicht Schriftsteller bekannt, die diese Muskeln
richtig beschrieben haben, und auf die Hr. P.
derr Leser hätte anweisen können?) Alke Brü-
che, die Hr. P. an zarren Kindern gesehn habe,
seyn von der angebohrnen Gattung gewesen
(in welcher nemlich die Oeffnung offen bleibt,
die vor der Geburt dem Geilen bereiter ist, der
aus dem Bauchsacke heraus treten soll.) Hr.
P. glaubt, in den Fällen, wo einige Neuern
geglaubt haben, man habe den Bruchsack un-
geöfnet mit Nutzen jurückgebrachr, möge doch
DritterB» S ein
loading ...