Allgemeines kritisches Archiv — 3.1777

Seite: 324
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777b/0342
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
dieser Gelegenheit doch auch geöEen müssen.
Es ist solches des Hm. de Chevrieres
Kouvel /^rcftivuts contsnant uns nou-
Völle merkocls 6s ranker un ckarrisr
6om l'or6rs claronolooic^ue sli la bals-
L?gN8 1775. 22O S-in8.
Doch wir kommen wieder zu unsrer Haupt-
schrift. In derselben folgen ferner: Geheimnisse,
Bemerkungen und andre in die Archive betreten,
de Sachen, als z.E. alte verblichneSchriften wie-
der kenntlich zu machen, wozu unter andern das
ein sehr einfaches Mittel ist, daß man die vers
blichne Schrift mit einer halben frischen in
Eßig getauchten weissen Zwiebel gelinde reibet;
eine beständige und unauslöschliche Dime, wo-
zu ß Maas guten weissen Wein, ; Pf gestosse-
ne Galläpfel und vier Unzen gut kalcinirtes
und gepulvertes Kupferwasser genommen wer-
den; Formular eines Comrakes mit einem Ar-
chivar, Anweisung zur Verfertigung eines
Stammbaums u. d. m. Zuletzt sind noch For-
mulare von lat.Urkunden vom rr bis i6Iahr-
hundert beygeft'igt, die dazu dienen, sich mit der
Schreibart dieser vier Jahrh. bekannt zu ma§
chen, aber wol eigentlich mehr in die theoretische
Diplomatik gehören.
loading ...