Allgemeines kritisches Archiv — 3.1777

Seite: 390
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777b/0408
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile


Die Rechenkunst/ abgehandelt von Franz
Christian Lorenz Karsten/ Lehrer am
Herzog!. Pädagogium in Bützow.
Bützow und Wismar/ in der Berger-
und Boednerischcn Buchhandl. 1775»
4Z6 Oktavs.
Ist dem Hrn. Prof. Karsten in Bützow,
als des Hrn. Verf. Bruder, zugeeignet, und
so wird man schon vorauösetzen, daß sich dieses
Buch, durch Einsichren, Ordnung und
Gründlichkeit, von handwerksmässigen Rechen-
büchern unterscheidet. Indessen hat sich aller-
dings der Vortrag nach denen, welchen es die-
nen soll, so richten müssen, daß sie nicht durch
zu schwere Beweise abgeschreckt, aber doch zum
Nachdenken gewöhnt werden. Der erste Ab-
schnitt ist der nieder» Rechnungsklasse, der
zweyte der hohem des Herzogl. Pädagogii be-
stimmt; der letzte fangt mit der Regel Derri
an. Ueberall zeigt Hr. K. Anwendungen der
Rechenkunst, auf Münzen, Masse, Gewich-
te; daher trägt er auch Rabatt und Zinsrech-
nung vor, giebt Begriffe von Leibrenten und
dergleichen, endigt Mik der Migationsrechnung
und Regel Ceci, wo er zeigt, wie solche unbe-
stimmte Aufgaben, durch die Umstände be-
stimmt werden, und dabey ein paar Buchsta-
ben anbringk; sonst gehörten Buchstabenrech-
nung,
loading ...