Allgemeines kritisches Archiv — 3.1777

Seite: 395
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777b/0413
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
andrer Nationen. IS- igr. — Was Hr.
T. S. 2Z9. f. über da Lesen der Psalmen
geschrieben, wo er anrälh sie aufsN. T. zu ac-
commodiren, ist gut, so lange man gezwungen
ist, die Psalmen ohne alle Auswahl, beym
öffentlichen Gottesdienst zu singen. Aber
warum wollen wir denn unsre Christen aus
Deutschland oder derSchrveitz/an dieWas-
sersiüffe Babylons versetzen, und sie dort ihre
Harfen an die Weiden hangen lassen; und
David in Christum/ und das A. T- ins
Neue verwandeln? Die Erinnerungen über
die sogenannten Fluchpsalmen sind gut, aber
nicht zureichend. — Wohl gewählt sind die
Verspiele von alten Leuten aus dem A. und
N- T- H S- 220. f., auch mit lehrreichen,
rührenden Anmerkungen begleitet. Sckäzen
und lieben muß man den Mann, aus dem ein
solcher erleuchteter Eifer für das Wohl dec
Menschheit spricht.
Zugab zu den Tött-Anz.iztes Stück.
Sammlung kleiner das Schul- und Er-
zrehungswesen betreffender Schriften
von Martin Ehlers, Prof, der P.
bey der Universität zu Kiel. Flens¬
burg, in der Kortenschen Buchhanvl-
1776. 1 Alph. l2^ B. in 8.
loading ...