Allgemeines kritisches Archiv — 4.1777

Seite: 57
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777c/0073
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ihnen ein fremdes Buck unter dem Namen eis
ner Übersetzung in die Hände fty geliefert
worden. Der Übersetzer hat häufige Anmer-
kungen hinzugerhan, welche beynahe den drit-
ten Theil dieses 'Buchs entnehmen, und in den-
selben hat er bald die Gedanken seines Origi-
nals naher bestimmt, bald erläutert, bald weit-
läufiger auegeführt. Hatte Hr. Collmr im
2ken Kapitel von verschiedenen seltenen Foßi-
lien geredet, so rhut Hr. S. S. 29 — 6r
eine ganze Abhandlung hinzu, und redet von
ihren -^schlechten und GeschlechtSgattungen
ausführl-cl). Jin ^ten und 5ten Hauptstück
redet Hr. C von den Dueckstlberbergwerken zu
Morstlsseld, und von der Methode, wie man
das Dueckfilber aus seiner Miner gewinnt.
Hier har Hr. S. in seinen Anmerkungen nicht
nur von den Duecksilbererzen überhaupt gere-
det, sondern auch die Methoden verglichen, wie
Man zu Mörschfeld und zu Jdria die Ouecksil-
berminern bearbeitet, wozu ihm Hr. Ferber
in seiner Beschreibung des Ouecksilberbergwerkö
-u Jdria die nähere Veranlassung gegeben hat.
Wae Hr. CoUim Kap. XI und XII von den
Achaten und ihrer Bildung sagt, das hak durch
Hrn. S- Anmerkungen überaus viel gewonnen.
Eben das muß man von dem 2oken Kapitel sa-
gen, wo Hr. C. von den Basalt redet. Hr.
S- hat nicht nur unter seinen Text viel brauch-
bare Anmerkungen gesetzt, sondern auch in ei-
nem besonder» Anhänge S. z6t — 57z alle
loading ...