Allgemeines kritisches Archiv — 4.1777

Seite: 79
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777c/0095
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
von dieser denkwürdigen Begebenheit sich einen
hinlänglich richtigen Begrif machen können.
Büschings wöchentl. Nachrichten n. Stück.
Id^mne 2u soleil, en c^nacre divilions,
craduir en §ree psr iVi.I'äiD^e de K.**,
eol-respondänt de l'aeademie des in-
seriptions delles lemes. Paris, bey
Lacombe 1777- klein 12. 167 S.
Dieser Hymnus an die Sonne ist so we-
nig aus dein Griechischen übersetzt, als die Vor-
rede zur letzten französischen Übersetzung der
Iliade von einem Griechen war. Vermut-
lich erlaubte sich der Abbe diese kleine Erdich-
tung, um sich bey den Liebhabern der Alten zu
empfehlen; allein er hat noch eine bessere Em-
pfehluna für sich, die, von dem Geiste der besten
Schriftsteller der Vorzeit durchdrungen zu
seyn, und ihre Schönheiten nicht allein zu em-
pfinden, sondern auch nachahmen zu können.
Sein Vorbcricht zeugt vom besten Geschmack
und dem lebhaftesten Gefühl für die Schönhei-
ten der Natur. Die Schreibart des Hymnus
ist edel und harmonifch; und so schwer es dem
Verfasser fallen müsse, in einem so weitlaufrigen
Gedicht, und das fast durchgehends beschreibend
iF, die Monotonie zu vermeiden, so hak er doch
loading ...