Allgemeines kritisches Archiv — 4.1777

Seite: 214
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777c/0230
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Teutsches Museum. Drittes Stück.
März, 1777. Leipzig, inderWeygand-
scheu Buchhandlung.
Alls den in diesem Stück enthaltenen Auf-
sätzen, dreyzehn an der Zahl, heben wir Herrn
Dohms Vorschlag zur Erweiterung der Mor-
ralitätstabellen aus. Er will zu den bisherigen
ungemein wichtigen Rubricken die Rubrick der
Stände und Lebensarten gethan haben, weil
auch diese einen großen Einfluß in das Leben
und die Gesundheit der Menschen haben, und
es daher der Mühe werth wäre, daß die Regie-
rung diesen Einfluß genau, d. i. mir Zahlen
ausdruckt, kennte und sähe, ob sie nicht dabey
konkurriren könnte? Um Genauigkeieund Rich-
tigkeit zu erhalten, will er die bestimmteste An-
gabe des Standes und der Lebensart, z.E. nicht
bloß Justitz, oder Kameralbedienter, sondern
Amtsaktuarius, Kassirer u. s. w-; nicht bloß
Bauer, sondern Vollmeyer, Halbmeyer, Kos-
fäthe rn s. w. Ueber die Nützlichkeit dieses und
aller ähnlichen Vorschläge einen entscheidenden
Ausspruch zu wagen, wäre sehr voreilig. Es
gehören nicht Beobachtungen von einem Jahre,
sondern von Decennien, wol von Jahrhunderten
dazu, ehe sich mit Gewißheit bestimmen laßt,
welche Lebensart und welcher Stand einen be-
sonders merklichen Einfluß auf Gesundheit und
Leben
loading ...