Allgemeines kritisches Archiv — 4.1777

Seite: 383
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777c/0399
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z8Z

lasse einem Menschen nicht kaltes Blut genug,
den Schlag recht zu beschreiben. Frisch gefan-
gen , giebt der Fisch härtere Schlage. Mit ei-
ner Hand berührt, macht er keine Wirkung;
allemal aber, wenn man ihn mir beyden Händen
anfaßt. Der Schlag geht durch eine ganze
Kette von Menschen. Er ist ein Süßwasser-
fisch, der von den Fischen sich nährt, die er tedk
schlagt. Er handelt bloß elektrisch, und har mit
dem Krampffisch nichrs gemein- Ein Fisch, den
er gerödret zu haben scheint, kömmt doch leicht
wiederzurechte. r2 Carls Bladgen (auch D-
Fordyce und der Hrn. Banks und Solander)
Versuch über die Warme, die ein Mensch aus-,
stehen kann. Wir haben eine Anzeige hier vor
uns, die wir ans einer zweyren Quelle gegeben
haben, die Versuche sind aber so wichtig, daß
wir sie gerne hier genauer wiederholen. Hr.
Cullen habe schon An. 176z. einen Geballten
von der Kraft geäußert, mir welcher ein Thier
die Luft abkühle, D. Fordyce aber habe dieVer-
suche gemacht (unserer in Göttingen längst ge«
äußerten Zweifel gegen des Boerhaave Beja-
hung, und der darauf gegründeten Versuche des
Hrn. D- Unzer wird hier nicht gedacht.) Hr.
F. hat verschiedene Zimmer und irr denselben
verschiedne Stufen Hitze gehabt. Das wärm-
ste Zimmer war 12O bis no Fahr. Gr. warm.
Das zweyte 90 bis 8 s. Das dritte eben von
einer angenehmen Wärme. Hr. I. zog sich bis
aufs Hemd aus, und begab sich in die Hitze von
92 Gr.
loading ...