Allgemeines kritisches Archiv — 4.1777

Seite: 439
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777c/0455
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
4Z9

denen man in Zukunft seine Zuflucht mit Nutzen
nehmen könne, vor. Sie sind: r. eine gleiche
Landkaxe, die aber wenigstens auf ein Jahrhun-
dert festgesetzt seyn müsse; 2. die Accise vom
Birnwein, die schon einmal vorhanden war;
Z. eine Abgabe von Pferden, 22 Schillinge jähr-
lich von einem; 4. dergleichen von Hunden, 5
Schillinge jährlich; s. Accife von allen Häusern,
worin Thon verkauft wird. Diese 5 Abgaben
würden die Landeinkünste beynahe um 5 Mil-
lionen vergrößern. Im neunten Briefe bemü-
het sich unser Politiker zu beweisen, daß ein
Krieg zur See höchst nützlich für Britannien
und höchstverderblich für Frankreich sey; daß,
unter dem Schutze der englischen Seemacht, die
aller ausgebreiteksten Unternehmungen zu Lande
können ausgeführt werden, und daß ein Krieg
auf dem festen Lande niemals Frankreichs Mache
so zerrheilen könne, daß dadurch ein Einfall in
das englische Gebiet verhütet werde, wenn die
französische Flotte stark genug dazu sey. (Aber,
könnte man hier einwenden, was helfen Unter-
nehmungen zur See, wenn sie nicht auf Unter-
nehmungen auf dem festen Lande abzwecken?
die Meynung des Verfassers scheint sich viel-
leicht nur auf Defensivkriege einzuschränken.)
iQter Brief. Das sicherste Mittel den Frieden
zu erhalten, ist, daß man den Krieg nicht fürch-
tet und meidet. Demi sobald eine Regierung
Kennzeichen von Armuth sehen läßt; so verur-
sacht die erste ungerochene Beleidigung eine
E e 4 iweyke,
loading ...