Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 22
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0036
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
den man bisher für das Blumenblatt gehalten.
Sonst sind bey ihnen weder Staubfäden noch
Wege zu finden. Ihre Kapseln sind Saamen-
kapseln, und keine Antheren, der in ihnen enr,
Halene Staub wahrer Saamen. In den Mar-
chantien sind die männliche Zeugungswerk-euge
die in den sternförmigen Knöpfgen steckende
Beutelchen — '^)ie sogenannte Antheren sind
Saamenkapseln, und deren Staub wahrer Saa-
men. In der Dlasie sind die aus den holen
röhrichten Hügeln vorvorkommende Körner, der
Saame. In den Moossen ist das männliche
Werkzeug, das auf ihrer Kapselfructificarion
sitzende Hütgen. Ihre staubtragende Kapseln
derselben sind wahre Saamenkapseln, und keine
Antheren, und der in ihnen enthalrne Staub
wahrer Saamen und kein Saamenstaub. —
Wir übergehen vieles, auch die Entdeckungen
einer zweyten Saamengaktung, — die Blät-
rerableger. Probe genug, die Neugierde der
Leser zu reiyen, ein so wichtig Buch selbst zu
lesen — mit Prüfung und Zweifel zu lesen —
und am Ende dem Vers, beyzupsiichten. So
giebt es also mehr als eine Art der Befruch-
tung und Fortpflanzung der Vegerabilien —
Und die vorgefaßte Meynung von allenthalben
gegenwärtigen Antheren— Stirmaten ist nun
dahin, und har uns bisher verhindert, die Wahr-
heit zu sehen. Schon an den bisher sogenann-
ten vollkommenen Pflanzen, den Orchisarten,
der Schwalbenwurz war die abweichende Be-
frucht
loading ...