Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 39
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0053
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
39

terdessen werden jährlich nicht unter 6 Stücken
geliefert werden, und die übrige Einrichtung
bleibt wie in dec Ankündigung. Das zweyte
Stück ist bereits unter der Presse. Beyträge
nimmt er mit Vergnüge»! an, aber jedem Ver-
fasser wird, im Fall eines Angriffs, die Verthei-
bigung .eines Aufsatzes überlassen, und der Her-
ausgeber übernimmt nur die Vertretung seiner
eignen Arbeiten,und der Sammlung als Samm-
lung, nicht aber ihrer einzelnen Theile.
Goth. gel. Ar»r. 4». Stück.
Der Herr von Born hat bey Gerte 1776.
herausgegeben:
I. Gottlieb Kerns, eines Sächsischen
Bergbedienten, vom Schneckenstein
oder dem Sächsischen Topaz, gr.4.
auf 49 Seiten mit fünf Kupfer-
platten.
Der Schneckensiein ist ein nackter auf einem
Berg aufgesezter einzelner Fels von hartemGranit,
dec aus vielem Quarz, sehr feinem Glimmer
und wenig kenntlichem Thon zusammengesezt ist.
In den Höhlungen oder nesterhaften Drüsen der
Felsen ist die Topazmutter, ein undurchsichtiger
Quarz, in welchem häufige Quarzkrystallen lie-
gen , und in den Spalten auch Quarz und eine
feine graue Erde gefunden wird. Durch dar
C 4 ganze
loading ...