Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 97
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0111
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
97

bis der Haß des Pöbels sich gelegt hat. Wider
die Gewohnheit der Engländer eifert er gegen
das ungerührte Temperament im Tode. In
Gesellschaften sind sie aufgeräumt, und in ihrem
Betragen von den Engländern sehr unterschie-
den, über deren mürrisches Stillschweigen,
Kauen an den Nägeln u. s w. er weidlich spot-
tet. Bep den Mahlzeiten ist man sehr munter,
sitzt sehr lange, und selbst das Frauenzimmer
kann wegen des Klima ziemlich Wein vertra-
gen. Alte Art ihrer Gasterepen. Von der
Höflichkeit des gemeinen Volks. In der nie-
drigsten Hütte Schottlands findet man eine ge-
fällige Willfährigkeit, eine große Gastfrepheik,
ein sanftes Naturell, einen Ehrgeitz, verbind-
lich zu sepn und eine reihende Geselligkeit. Eine
besondere Anhänglichkeit haben sie an ihre Fa-
milien und an ihr Vaterland. Eine artige
Begegniß, so demVerf. im Hochlande aufstieß,
rmd die von dem gesagten Charakter der Schot-
ten Beweiß giebc. Doch leugnet er nicht, daß
auch Lügen, Verralherey und andere Laster bey
ihnen anzurreffen sind. Noch mehr von dem
Genie der Einwohner und von einer gewissen
Gesellschaft, die CadieS genannt. Ihr Amt be-
sieht darin, alles zu thun, wozu man jemand
braucht, und alle Arten von Geschäften zu ver-
richten. Sie schäft auch viele andre Vorchei-
le, da den Mitgliedern derselben alle Einwoh-
ner von Edinburg, ihre Beschäftigung und Um-
stände bekannt sind. Von ihren öffentlichen
Fünfter L. G und
loading ...