Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 119
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0133
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
eine größere Anzahl und Mannigfaltigkeit von
Artikeln; fteylich bey weitem mehr ausländische
Schriften als inländische, wegen deren wir Aus-
länder Jta «attische Journale eigentlich durch-
blättern. Aus der Französischen Litleratur
kömmt eines und das andere vor, aber die Teut-
schon und Englischen Facher sind auch hier, wie
in andern, die unvollständigsten; doch nicht so
elend, als im Journal encyclopedique, und ähn-
lichen mehr; unter den Göltingischcn Ge-
lehrten kommen die Herren ^Vrisber^. Lvxls-
bän. Weicker. vor. Noch sind äusser den Preiß-
aufgaben der Akademien in Italien kleine Auf-
sätze und Nachrichten beygefügt , und aus die-
sen wollen wir einige hier auszeichnen: r.Band:
Jan. Der Prof, der Zergliederungökunft zu
Siena, D. Peter Tabarrani, der sich nach
Lyon begeben hatte, um sich vsm Herrn Janin
am Staar operiren zu lassen, ist sehr unzufrie-
den von da zurückgekommen, und wird in einer
besonder« Beschreibung seiner Reife öffentlich
bekannt machen, wie schlecht sich Hr. I. bey
dieser Operation betragen, und wie viel
Schmerzen und Nachrheil sie dem Leidenden ver-
ursacht habe. Von Zeit zu Zeit sollen Ueber,
setzungen aus teutschen Dichtern eingerückt wer-
den; so wie hier eine anacreonrische Ode vom
Herrn Gleim: wo doch die Verseart unserm
Ohre kein recht Vergnügen machen will: (Üolli-
nerre e vaili amene, Io vorrei veclervi
veäervi col mio bsns.
H 4 Von
loading ...