Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 280
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0294
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Angelegenheiten, dWFrieden zwischen dem Kay-
ser und Spanien zu Wien 1725. die pragmati-
sche Sanction, die Unterhandlung an den Hö-
fen, und die Ruhe in Europa. Im fünften
Abschnitte findet man, wie der Tod Augusts U.
17zz. eine streitige Pohlnische Königvwahl vcr,
ursacht, worüber der Kayser mit Frankreich,
Spanien, und Sardinien, in Krieg geräth.
Die Folgen dieses Kriegs in Pohlen, Lothrin-
gen, Deutschland und Italien, und den Frie-
den zu Wien 1755. Der jecWe unterhält
uns von der Vermahlung der Kayserl. Erzher-
zogin, Maria Theresia, nut dem Herzoge von
Lothringen, von dem Kriege mit den Türken,
vom Frieden zu Belgrad 1759. von dem Zustan-
de der Künste und Wissenschaften in Deutsch-
land, unter der Regierung dieses Kaysers, von
dem Charakter desselben und von seinem
Tode. — So sehr auch in die Lebensbeschrei-
bung dieses Kaysers die Geschichte von Europa
verwebt ist, so hat doch der Herr von Schirach,
als Biograph, sich von dem Geschichtschreiber
der Länder zu unterscheiden gewußt. Die Schrif-
stcller und Urkunden, denen er gefolgt ist, sind
gleich unter der Erzählung angeführt. Da er
das Glück gehabt, von 2 hohen Personen
schriftliche Nachrichten zu erhalten, so findet
man in dieser Biographie manches, daö man
sonst vergebens suchen wird.
Leipj. N- Gel. Zech 44 St.
7-?-
loading ...