Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 312
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0326
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
äusser Europa, und von den Hunnischen Zügen
unter dem Attila. Endlich schliesset die Clodo-
vaische Besiegung der Alemannen bey Tu! (1c>1-
biaaum,) diesen Band, und wir sind überfühvt,
daß der Herr Verfasser in selbigem bey neuer
Zusmmvenhalumg mit den Schriften des Crol-
lius in den Mannheimer SocietätSacten, des
Schoepflins, des Mascovs und des Eckharts
vieles andern wird. Der zweite Band liefert
eine Beschreibung der Granzen und Regierungs-
verfassung des Cattischen Staats. Dann eine
Fränkisch-Teulsche allgemeine Geschichte unter
dec Aufschrift dsc Schicksale der Cotten. Fer-
ner bey dem Jahre 718. S. Bonifatius Lebern
und Nachrichten von dem damaligen Zustar^:
deö ChristenkhumS, den Hessisch,-Thüringischen
Klöstern, Gauen und Grafen. Endlich folgt
die Geschichte der Fränkischen Grafen aus dem
sogenannten Wormser oder Kayserlich - Salischen
Stamme, bey der Köhlers Arbeit zu spät, und
Crollius OrjFmss biponnnae, ingleichen die
Mannheimer Acten gar nicht gebraucht sind.
Der Herr Verchsstr glaubt, daß Hessen 919.
nach Eberhards Besiegung an Conrad den Wei-
sen gekommen ist. Daß Eerchtholds, (des
Stammvaters deö Thüringischen Hauses) Va-
ter, Herzog Otto von Körnchen gewesen, und
daß Ludwig 1j. ni7. mit Genehmigung des
Maynzer Chnrfürstcn Adelbert im Fuidaischen
Kriege die Fränkischen Kayserlichcn Gürher an
sich gebracht habe. Jenes bestehet mit Frölichs
diplo-
loading ...