Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Page: 9
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0025
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
80O als I nennen, wäre aber die letztere Ber
ncnnnng gebraucht, so liessen sich die hier ange-
gebene Verhältnisse unmittelbar mit einander
vergleichen, da man hier eine Rechnung nöthig
hak. Quecksilber heißt hier 10920; wäre also
ig/625 für das Waßer — i). So ist z. E.
Eichenholz vom Stamme yzv, von Aesten65>;.
Der Cubikfuß Wasser 967 Pfund, nemlich Li-
rrandmaaß und Turiner Gewicht. Daraus
und aus der Voraussetzung, daß der pariser Cu-
bikfuß 70 pariser Pfund wiege, wird vor dem
1. Th. angegeben, daß roo Turiner Pfund ohn-
gefe^r 67?^ s'-anzösifche Markpfund betragen,
und roo Pfuitd zu Amsterdam etwa iso? Tu-
riner ausmachen. Mit Modellen oberfchläch.«
riger und unterschlächtiger Wasser, von etwa
7^ Liprandzoll im Durchmesser, sind 229 S. u.
f. Versuche erzählt, welche die gröste Wirkung
u a. Umstände eben so richtig angeben, wie sonst
aus der Theorie bekannt ist. Dec Hr. Über-
setzer, welcher sonst mit der häufigen Anwendung
der höhern Mathematik, die Hr. v. A. gemacht
hat, nicht unzufrieden ist, und richtig erinnert,
man könne ohne Rechnung des Unendlichen,
Bewegungen nicht berechnen, rühme hier beson-
ders an Hrn. v. A., daß er gerade die Bahn
der Erfahrung gegangen, ohne den verdrießli-
chen Weg der Rechnung zu wählen, dec doch
endlich zur Erfahrung führe, man sehe hieraus,
daß die Erfahrung unter den Händen eines
Mannes von Genie, ein Mittel, fast eben so
A 5 sicher
loading ...