Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 53
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0069
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
oder das Feine gesandrschaftlicher Unterhandlung
gen kennen lernen will, emvfehlen- Auch dem
Geschichtsorscher ist sie sehr nützlich. Doch dieser
muß sie wie eine Deducrion betrachten, die mit
vieler Scharfsinnigkeit und Klugheit ausgesetzt
ist, und nicht gerade alles enthält, was man
gerne wissen möchte. Das erste Verdienst des
Baron Görz um den König Carl war, daß er
dem Kaptkain der Fregatte, die den König von
Stralsund abholen sollte, zu Lebensmitteln 2f
Thaler vorschoß, die der Gouverneur von
Schonen und alle Einwohner zu Pstad ihm ab-
geschlagen hatten. Carl hatte um Geld zu er-
halten beschlossen, aus jedes Heinmat 8o Caro-
linen monatlich zu legen, welch-' Steuer, die
gleich für den ersten Monat ; Millionen und
600, OO2 Thalr. SilbermünZe betrug, für ein
Land, in welchem kaum 8 Millionen Thalr.
Silbermünz überhaupt vorhanden seyn mochten,
zu groß war. Gör; verwarf diesen Plan, und
verfiel auf Staarsobligationen zu 4 Millionen
Thalr. Silbermünz, von welchen eine gewisse
Parthey jährlich bezahlt, das Uebrige aber aus
einem besonderen Fond getilgt werden sollte.
Die Kroneinkünfte mußten nach dem Anschläge
für das Jahr 1716. g Millionen Thalr. Silber-
münz betragen, allein Gör; fand, daß bereits
§ derselben vorläufig gehoben waren. Dennoch
mußte eine ganz neue Flotte ausgerüstet, und
das Heer, welches sogar an Schuhen und
Strümpfen seit langer Zeit Mangel litte, auf
D ? das
loading ...