Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Page: 236
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0252
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
der». Sich zu den VorstellungSarten, Vor-
rrrtheilen und Schwachheiten des gemeinen
Mannes, mit gehöriger Verleugnung, herab-
zulassen, ist nicht leicht- Es seht einen Mann
voraus, der in dieser niedern Spähre, in der er
nicht erzogen ward, lange gewandelt und auf-
merksam beobachtet hat; und dann die Geistes-
gaben, sein Studium in Schriften anzuwenden
rmd gemeinnützig zu machen. Ausserdem ist
ober auch die Frage, wie bringt man solche
Schriften dem gemeinen Mann in die Hände,
der außer seinem Kalender kein ungeistliches
Buch ließt? Dafür sollten nun patriotisch-den-
kende Obrigkeiten und Prediger sorgen. Dazu
kommt noch, daß für den gemeinen Mann in
Städten und den Bauer wol zweyerley Bücher
nörhig wären. Der ökonomische, diätetische,
rmd zuweilen auch der moralische Unterricht,
dessen beyde bedürfen, ist gleichwol verschiedner
Art.
Gegenwärtiges Wochenblatt geht mehr auf
den Landmann. Es enthält moralische Erzäh-
lungen, erdichtete und wahre Gespräche, und
andere moralische Aufsätze, sonderlich Lebens-
läufe , Bestreitungen von Vorurtheilen und
Fehlern, Epempel von ländlichen Tugenden;
abwechselnd mit ökonomischen Vorschlägen vom
Ackerbau, Viehzucht, Hausmitteln, diätetischen
Regeln, u. d. gl. Recenfent ist nicht Haus-
halter genug, um zu entscheiden, ob die letzter»
lauter probate Vorschläge sind. Nützlichen In-
halts
loading ...