Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 296
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0312
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

nem Gutdünken eins Veränderung vorzuneh-
men, sondern cs müßen mehrere, die an Ein-
sichten verschieden seyn konnten, aber an Fröm-
migkeit gleich wären, von einem Geiste belebt
würden, ihre Bemühungen vereinten. So vie-
len Schwierigkeiten dies unterworfen, und so
wenig als es zu erwarten iß, daß auch die best-
eingerrcheesten Gebeche und Formularen allen ge-
fallen werden, so schätzbar muß uns doch ein
Zeder Versuch von einem Manne seyn, dem es
nicht an Einsicht und Rechtschaffenheit fehlt.
Wir nehmen deswegen
Anreden und Gebete zum Gebrauch bey
dem gemeinschaftlichen und auch dem
häuslichen Gottesdienste^ von G. I.
Zollikofer, Evang. reform. Prediger
m Leipzig,
welche in der Weidmann und Reichischen Hand-
lung vor kurzem in gr. 8. i Alph. und 4Bogen
stark, herausgekommen, mir Darrt von ihrem
würdigen Hrn. Verfasser an.
„ Mehr Mannigfaltigkeit und Abwechs-
lung (sagt der V.), mehr Deutlichkeit und Rich-
tigkeit in Absicht auf Gedanken und Ausdruck
wehr Empfindung und Wärme im Vortrag:
Las allein, dünke mich, kann daö Geberh bey dem
ÄFmeinschaftljchen Gottesdienst zu der vernünf-
rrgcn, edlen, den Geist erhebenden und das Herz
öessemden Andachrübung machen, die es seyn
sollte
loading ...