Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 314
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0330
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Herr Herausgeber ans einer Handschrift vom
zwölften Jahrhundert genommen, finden wir
auch noch einen dreyfachen Anhang. Zuerst
^sioioo-ia Uecriminario ikeomü pampdili
^Isacici s^uerlüs 8cripta lylarci Velleri --
pro clekenüone Oekcripr. Kavar. 0. k'r. 6s
IvoÜLres, ^rclchäiac.lchüenli. Diese Schrift,
welche an Seltenheit einem Manuskripte gleich
zu achten war, ob sie gleich im Jahr 1604. ge-
druckt wurde, Halder Herr Rector Mertens/
zu Angspurg, dem Herrn von Lippert mitge-
rheilt. Der wunderliche Rosieres wollte es
^Velscrn für eine Beleidigung der Hauser von
Bauern und von Lothringen anrechnen,
daß er kerne Bertha/ gebohrne Herzogin von
Bayern/ als eine Gemahlin Herzog Nilartiris
wollte gelten lassen. Der weise Geschichkfor-
scher stellte in seiner keponlL I'^msur cls
I'l^itkoirL 6s Kaviere aux^tcrirs 6erniers cie
U.oüsre8, dre einfaltige Unbilligkeit feines
Gegners in ihrer Blösse dar. Er machte die,
sen Aufsatz in französischer Sprache, damit der
Lothringische Hof sogleich die wahre Beschaffen-
heit des Streiks ersehen konnte. Dieses bisher
rrngedruckte Stück hat der Herr von Lippert
aus den Gewoldisä-en Papieren. In dem
Abdrucke haben sich Fehler cingefchlichen, die,
den der ohnedem alten Sprache, manchem Leser
Dunkelheit verursachen könnten. Z. B.
S- 476, Z. ig. 14. ä le f. ä leur; roiron
f. voit-on; S. 478, K r6 und 21, iailleo
und
loading ...