Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 360
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0376
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
u. s. w. machen muste, ein. Den Genuesem
schickte er nachdrücklichere Befehle zu, als bis-
her geschehen war, um zu St. Remo die Ruhs
nnd Sicherheit herzustellen. Die Untersuchung
des Kammergerichrs, die bisher so vielen Schwie-
rigkeiten unterworfen gewesen, haeunterihm ih-
ren Anfang genommen. Uebrigens beschäftiget
er sich unermüdet mit der Sorge für seine Erb-
länder. Seine Begierde, gut und mit Ruhm
zu regieren, die nur großen Seelen eigen ist,
treibt ihn zu ausserordentlichen Thaten an. Er
läst sich bis zu dem geringsten feiner Untertha-
nen herab, ihre Beschwerden zu hören, ihre
Arbeiten zu kennen, ihren Einfluß zu bemerken.
D«m ohne dies vorereflichen Kriegsstaat, ver-
bessert er noch immer, und sucht dem Soldaten
ftinen mühsamen Grand bequemer zu machen.
Er will alles selbst sehen und untersuchen, weii
er glaubt, daß Monarchen noch lernen können.
Nachdem er bereits die meisten feiner Erbländer
besichtiget hatte, nahm er auch Reisen in frem-
de Provinzen vor, Reifen, die nicht zur Lust,
sondern wahrhaft zum Unterrichte bestimme
waren, u.s. w." Noch müssen wir bemerken,
daß die Jahre sm Rande angezeiget sind.

Goth- EU. Zeir. 5»tes sr.
loading ...