Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 384
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0400
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z84

Len)3minj Xenmkocci aä celL-
bermmum^rofstiorLM ^ounnem On-
viclem iVIiclaueüs, äs censurn primi
lomi, Libliorum f-Iebruiconum nu-
pen eäiti in^iblior^eca ejus oneneali,
?äi-te XI. Oxon. 1777. 4 Bogen gr. 8-
Kennicor hat einige nicht ganz gegründete
Kritiken des Herrn Michaelis übel genommen,
und vergleicht nun dessen gedruckte Anmerkun-
gen mit dessen Briefen, klagt über obrrsciaLkio-
nes, falsche Bescheidungen, (calumrna8) und
führt Exempel zum Bewerfe an, deren einige
sehr hell in die Augen fallen. Wen es inkreßirt,
vergleiche den iren Band des Kennicottischen
Werks, die Recension des Herrn (Ritter) Mi-
chaelis und diese Lmstolam, die übrigens in
sehr aufgebrachtem Mmhe, und eben nicht ele-
gantem Latein, geschrieben ist. Zur Geschichte
eines so merkwürdigen Werks, wie die Kenni-
coktische Hebräische Bibel, ist sie indessen immer
wichtig. Ob der Argwohn wahr sey, daß Herr
Michaelis das Kennicortische Werk so herunrer-
setze, weil er selbst eine verbesserte Herausgabe
besorgen wolle,
non nolil-um elL tLlwäs nomponere lites.
Indessen har Kennicor nichts dagegen, da seine
Bibel brs auf sechzig Exemplare schon ganz ab-
gegangen ist-
Zttlezr
loading ...