Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 391
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0407
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
und Jugend aus Gründen der Vernunft und
der heil- Schrift. Den Beschluß macht ein
Verzeichmß der merkwürdigsten Namen aus
der heil. Scbrif, die zum bessern Verstände
derselben aufgesetzt sind, als die Namen Got-
tes, Christi, der heidnischen Götzen, der Re-
genten, berühmten Männer; Namen von
Ländern, von merkwürdigen Zeiten; ebraische
und syrische Namen im N. T. u. d. gl. So
viel Gutes und Brauchbares in diesen Auf-
sätzen ist, so dünkt uns doch, daß manche neue-
re Versuche von gleichem Inhalt besonders
die beliebten Serlcrschktt Arbeiten, einen Vor-
zug in Absicht der Auswahl der Materien, der
biblischen Sprüche und der mchrern Deut-
lichkeit haben. Die Abhandlung von den
Sünden und Thorheiren der Jugend würd',
wenn sie ein geschickter Lehrer benutzte, sehr
verrheilhaft gebraucht werden können, da man-
che Kinder wirklich zu wenig vor einreinen
Sünden frühzeitig gewarnt werden. Ickcber-
haupt beweiset dieses Buch, wie schon der
fromme Waats vor mehrern Jahren das
eingesehen, davon man setzt so viel schreibt,
daß nemlich Kindern die Religionswahrheiren
mit Auswahl vorzucragen sind, und daß man
sie zeitig mit dem Inhalt der Bibel bekannt
machen müsse. Man weiß wie viele Schrif-
ten ähnlichen Inhalts seit einigen Jahren er-
schienen sind, deren Verfasser einerlei) gute
Absichten hatten, nur nicht gle'ch glücklich sie
Bb 4 aus
loading ...