Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 17.1892

DOI issue: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.37655#0225

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
GEOMETRISCHE VASE AUS ATHEN

(Hierzu Tafel X)
Das auf Tafel 10,1 abgebildete Gefäss 1 stammt aus den Aus-
grabungen in der Piräusstrasse von Athen, denselben, bei wel-
chen die grosse Netosamphora gefunden wurde 2. Da es trotz
seiner lückenhaften Erhaltung aus etwa 70-80 Stücken be-
steht, blieb es zuerst unbeachtet. Es zeigte sich indessen, dass
von diesen Fragmenten eine grosse Zahl an einander passte,
so dass man nicht nur die Gesamtform, sondern auch die Ein-
zelheiten der Darstellungen und Ornamentation in den meisten
Fällen erkennen konnte.
Bühlau hat in seinem Aufsatze über ‘frühattische Vasen’3
den Nachweis geliefert, dass diese Gattung ‘ die Lücke zwi-
schen den Dipylonvasen und der zusammenhängenden Ent-
wickelungsreihe, die etwa mit der Francoisvase beginnt’,
ausfüllt. So richtig dies Resultat ist, Jeder, der die jüngsten
Ausläufer der Dipylontechnik4 vergleicht mit dem ältesten
frühattischen Gefäss5, wird empfinden, wie gross noch der
Schritt von hier nach dort ist, und wie verschieden die Mittel,
über welche beide Töpfer verfügten. Eine Übergangsstufe ist
unsere Vase.

1 Die Erlaubniss zur Veröffentlichung des Gefässes verdanke ich der Güte
des Generalephoros Herrn Kavvadias. Die Zeichnungen sind zumeist von
Herrn Gillieron hergestellt. Obwol der schwarze Firniss sehr häufig abge-
sprungen ist, schien es doch richtiger, durch gleichmässige Ausfüllung der
einzelnen Darstellungen den ehemaligen Eindruck des Gelasses wieder-
zugeben.
2 Δελτίον 1890 S. 4. 30. Antike Denkmäler I S. 46.
3 Jahrbuch 1*87 S. 33-66.
4 Z. B. das kopenhagener Gefäss, Arch. Zeitung 1885 Taf. 8 (Furtwängler).
5 Jahrbuch 1887 Taf. 3.

ATHEN. MITTHEILUNGEN XVII.

15
 
Annotationen