Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 28.1903

Page: 144
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1903/0162
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
144

ERNST PFUHL

brettmuster; auf der Schulter Felder mit vierfachen Kreisen,
darüber und darunter zwischen den Henkeln Spiralhaken (auf
der einen Seite gefüllt, s. d. Abb.); unter den Henkeln herum
ein Streifen schrägen Gitterwerkes.
18. G r a b 98 (113) 13. Fuss und Scherben von der Mündung
(Abb. 43) eines Pithos ähnlicher Form wie 17, doch mit weite-
rem Halse. Orangeroter Thon, hellbrauner Anstrich, violettbrau-
ner Firnis. Die Lippe mehrfach durchbohrt. Hängende schraf-
fierte Doppelhalbkreise.
19. Grab 55 (57) 2· Form Abb. 44. FI. 0,445· Feiner harter
Ö roter Thon, hellbrauner Anstrich, brauner Firnis.
Hals und Lippe sind durch Relieflinien abgesetzt.
Auf dem Hals oben wechselnde breite Felder sen-
krechter Striche und dreifacher Reihen kurzer
Striche über einander, darunter drei Linien, dann
dicke tangierte Punkte, darunter sieben Linien.
Auf der Schulter zwischen zwei schmalen Feldern
Abb. 44. mit schraffierten Diagonalstreifen ein Feld mit eng
gestellten senkrechten schraffierten Streifen. Der
Bauch bis auf einige Streifen mit Linien darin gefirnisst.
20. Grab 94 (75). Amphora ähnlicher Form und Grösse wie
19. Feiner harter hell orangefarbener Thon mit hellbrauner Ober-
fläche, brauner Firnis. Vom Halse nur ein unterster Streifen von
Lanzettblättern kenntlich ; auf der Schulter erst eine sehr cursiv
gemalte Zickzacklinie mit einseitiger Punktfüllung, dann zwi-
schen den Henkeln jederseits zwei Felder mit je zwei Mäander-
windungen, darunter gekreuzte Zickzacklinien mit Punkten wie
Beil. XVIII 3. Nach den Henkeln zu senkrechte Striche, von denen
vier durch Schraffierung zu zwei Streifen vereint; in der Mitte
ein senkrechter Streifen kleiner Rauten mit Kreuzen darin. Unter
den Henkeln herum ein Streifen senkrechter Schlangenlinien.
(3. Mit Halshenkeln.
1. Von einfacher Arbeit.
2 1. Grab 10 (18) 5. Form wie Beil. XVII 3, nur etwas mas-
siger. H. etwa 0,8. Feiner harter lederbrauner Thon, die Ober-
fläche dünn hellgelb angestrichen, dünner, aber guter violett-
loading ...