Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 41.1916

Page: 45
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1916/0061
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DIE KYPSELOSLADE

45

6. Hydragiebel im Akropolismuseum; Wiegand, Porosarchi-
tektur d. Akrop. Taf. 8, 4; Heberdey, Altatt. Poros-
skulptur 10ff.; Winter, Kunstgesch. in Bild.2 205, 1.
7. Amphora, ehemals bei Basseggio; Gerhard A. V. II
Taf. 95/6, Mon. d. I. III 46, 4 (von Jones als Vorlage
benutzt). Früher irrig für chalkidisch erklärt, wurde sie
als den ‘tyrrhenischen’ zunächststehend nachgewiesen
von Studniczka, Arch. Jahrb. I 1886, 76 ff.
8. Hydria, ehemals bei Basseggio; Welcker, Alte Denkm. III,
259 A. 6.
9. Amphora in Berlin, Furtw. 1854, Mon. d. I. III Taf. 46,1.
10. Schale des Anakles und Nikosthenes, beide Seiten, Berlin,
Furtw. 1801; Wien. Vorl. 1889 Taf. 7, 3.
11. Amphora im Louvre F 386; Americ. Journ. Arch. XX
1916, 445 Abb. 8.
12. Amphora ebendort; Arch. Jahrb. V 1890, 248 Nr. 60
und S. 252.
13. ‘Tyrrhenische’ Amphora ebendort E 851; Mon. d. I.
III Taf. 46, 6; Thiersch, ‘Tyrrh.’ Amph. Nr. 11.
14. Skyphos, Athen, Collignon-Couve Nr. 792, beide Seiten;
Heydemann, Griech. Vasenb. Taf. 4.
Furtwängler, bei Roscher I 2198, unterschied zwei Typen
der Darstellung. Der erste viel seltenere, nur durch Nr. 6 und
7 der Liste vertreten, gibt den Anfang des Kampfes wieder, wo
Iolaos noch auf dem Wagen hält, während er im andern Typus
bereits mitkämpft.
Das Bild der Lade wurde zum ersten Typ gezählt, seit
Brunn offenbar richtig den Iolaos auf dem Viergespann dazu
zog, statt mit Pausanias noch zu den Leichenspielen für Pelias
(oben S. 25). Overbeck und Jones benutzten die Amphora 7,
nur natürlich im Gegensinn, und ich schloß mich ihnen, gleich
Blümner 404, an. Nur lehnte ich die von Jones von der Vase
mitübernommene Waffenrüstung ab und schloß aus der Deutung
des Pausanias, Iolaos habe mit dem Viergespann gesiegt, auf
den langen Wagenlenkerchiton. Aber während des Druckes
hatte Herr Prof. Watzinger die Güte, mir seine abweichende
Ansicht mitzuteilen, der ich mich nach reiflicher Erwägung,
durchaus mit seinen Gründen, anschließen mußte, was auch
loading ...